Regeln beim Mini-Golf Spiel

Der Spieler erhält dafür einen Strafschlag.

 

Landet der Ball im Wasserhindernis, so wird er von Hand wieder auf der nächstliegenden Stelle der Spielbahn eingesetzt. Der Spieler erhält einen zusätzlichen Strafschlag.

 

Der Spieler, dessen Ball am weitesten vom Loch entfernt ist, muss als nächstes seinen Ball spielen. Also immer der Ball, der noch den größten Weg zum Loch hat, muss zuerst gespielt werden.

 

Die Gruppe darf erst das Spiel auf der Bahn beginnen, wenn eine vorausspielende Gruppe die Bahn verlassen hat.

 

Landet der Ball im Rough (hohes Gras) oder an anderen Hindernissen, so kann der Spieler versuchen diesen wieder auf die Spielbahn zu spielen. Wird der Ball für unspielbar erklärt, kann er von Hand auf der nächstliegenden Stelle der Spielbahn eingesetzt werden. Der Spieler erhält dann einen zusätzlichen Schlag als Strafe. Sollte der Ball direkt an einem Hindernis oder einer Bahnbegrenzung liegen, kann er straffrei eine Putterkopflänge besser gelegt werden.

 

Locht ein Spieler seinen Ball mit maximal 10 Schlägen nicht ein, ist die Bahn für diesen Spieler beendet und wird mit 12 Schlägen gewertet.

 

Eine Bahn gilt als beendet, wenn der Spieler seinen Ball eingelocht oder 10 Schläge erreicht hat.

 

Die Summe der Schläge aller 14 Bahnen ergibt das Endergebnis. Gewonnen hat der Spieler, der am wenigsten Schläge benötigt hat.

Öffnungszeiten 2018

Montags bis freitags: 14:00 bis 20:00 Uhr

Samstags: 10:00 bis 20:00 Uhr

Sonntags: 10:00 bis 20:00 Uhr

Für Gruppen auf Anfrage

Öffnungszeiten während den Weihnachtsferien:

Montag bis Sonntag: 10:00 bis 20:00 Uhr
Öffnungszeiten an Heiligabend: 24.12.18 von 10h00 - 16h00

Öffnungszeiten Ende des Jahres: 31.12.18 von 10h00 - 16h00

Es ist lediglich geschlossen am 25.12.18

 

Das gesamte MIGO Team wünscht Ihnen frohe Feiertage.